Erster Prozess wegen unrechtmäßiger Beantragung von Corona-Soforthilfe im Amtsgericht Gelnhausen: Eine Unternehmerin aus Schlüchtern wurde zu einer Geldstrafe verurteilt, weil sie im Antrag ihre wirtschaftliche Situation nicht ausreichend beschrieben hatte. Ob sie die Soforthilfe in Höhe von 6.000 Euro zurückzahlen muss, steht indes noch nicht fest.

"Die Linde ist nicht nur irgendein Baum, sie hat für den Menschen einen ganz besonderen Stellenwert, sie gilt als ein Symbol für Gerechtigkeit, Liebe, Frieden und Heimat sowie als Platz der Gemeinschaft", so die Grünen in Schlüchtern in einer Pressemitteilung.

"Manchmal fragt man sich, ob es nicht sinnvoll ist, dass sich die Sozialdemokraten im Main-Kinzig-Kreis, bevor sie Presseartikel in die Welt setzen, sich zunächst einmal vorher über die Sachlage vor Ort kundig zu machen", so die Bürgerbewegung Bergwinkel in einer Pressemitteilung.

Die Schlüchterner Feuerwehrvereine holen in den kommenden Tagen die Weihnachtsbäume in den Stadtteilen Breitenbach, Hutten, Kressenbach, Niederzell und Wallroth ab.

Bei einem Raubüberfall am Montagabend am Schlüchterner Bahnhof hat ein 16 Jahre alter Jugendlicher unter anderem einen Zahn eingebüßt. Zudem wurden ihm sein Handy und ein Paar Kopfhörer im Wert von rund 1.000 Euro weggenommen. Die Kripo Gelnhausen ermittelt nun wegen des Verdachts des Raubes und der gefährlichen Körperverletzung und bittet weitere Zeugen, sich umgehend zu melden.

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner

Online Banner 300x250px MoPo 2