"Es hat sich gezeigt, dass unser aktives Miteinander mit den Bürgerinnen und Bürgern, unsere Transparenz und Offenheit sowie unser Engagement in den letzten Jahren belohnt wurde", kommentiert Thilo Friedrich, designierter Fraktionsvorsitzender der Sozialen Wählergemeinschaft (SWG), das Ergebnis der Kommunalwahl in Hasselroth.

Bei der Kommunalwahl lieferte Hasselroth zumindest für Außenstehende eines der überraschendsten Ergebnisse im Main-Kinzig-Kreis. Nicht wie bisher die SPD, sondern die Soziale Wählergemeinschaft (SWG) wurde stärkste Kraft und holte mit 51,7 Prozent sogar die absolute Mehrheit. Beim Blick auf die politische Entwicklung der Gemeinde seit der Kommunalwahl 2016 finden sich allerdings durchaus Gründe für diesen Rollentausch. Eine Analyse.

Mehrere Wochen lang haben Gemeinde-Wahlleiterin Susanne Lauck und ihr Stellvertreter Kai Trageser neben ihren normalen, laufenden Tätigkeiten die Kommunalwahl in Hasselroth geplant, so dass diese ordnungsgemäß und Corona-konform ablaufen konnte.

„Seit Ende Februar ist es für die Bürger von Hasselroth möglich, die ersten Anträge und Anmeldungen Online durchzuführen“, teilt Bürgermeister Matthias Pfeifer (Soziale Wählergemeinschaft) stolz mit.

Am 10. März 1959 wehrte sich die Bevölkerung von Tibet in einem Aufstand gegen die chinesische Besatzungsmacht, die die Proteste blutig niederschlug.

Partner von MKK-Jobs.de

 

landkreis ab gross
richtertrans banner
smurfit gross
vlms gross
maxwork gross
kathinka gross
spitzke gross
mkk gross
cid gross
apz gross
gelnhausen gross
hausch gross
caritas gross
 
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

werbung1 100Euro

Online Banner 300x250px MoPo 2

Anzeige