„Dass ausgerechnet die Bürger für Gelnhausen (BG) ein vergiftetes politisches Klima in der Barbarossastadt beklagen und dafür sogar vermeintlich Schuldige benennen, ist schon ein starkes Stück“, reagiert die Gelnhäuser SPD-Fraktion auf die jüngsten Äußerungen der Wählergruppierung um Bodo Delhey und Jochen Zahn.

In bewusstlosen Zustand haben Polizei und Rettungskräfte am Dienstag eine 13-jährige Radfahrer im Herzbachweg aufgefunden. Die Schülerin aus Gelnhausen war wohl gegen 17.30 Uhr auf dem Gehweg unterwegs und dürfte nach ersten Einschätzungen der Beamten mit dem Lenker gegen ein Verkehrszeichen geprallt sein, weswegen sie hinfiel.

Das Verfahren gegen einen 71-jährigen Mann, der im Internet Hasskommentare veröffentlicht haben soll, wurde im Amtsgericht Gelnhausen eingestellt. Dem Rentner war vorgeworfen worden, bereits im Jahr 2015 in einer Online-Gruppe zur Ermordung des Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke aufgerufen zu haben, der im Juni 2019 auf der Terrasse seines Wohnhauses im nordhessischen Wolfhagen erschossen wurde.

Alarmiert wurde die Feuerwehr Gelnhausen zu einer Tierrettung am Sonntag Nachmittag um 13:52 Uhr auf die Westspange in Gelnhausen. Mehrere Autofahrer hatten bei der Leitstelle angerufen da die Gänse mit acht Küken mitten auf der Westspange spazieren liefen.

„Einen Landesverband heiße ich nicht alle Tage in Gelnhausen willkommen. Er zeigt, dass Gelnhausen ein guter Standort für landesweite Einrichtungen ist“, freute sich Bürgermeister Daniel Glöckner (FDP) diese Woche beim Besuch der neuen Geschäftsstelle der Deutschen Steuer-Gewerkschaft (DSTG) Hessen, die vor wenigen Tagen von Frankfurt in die Main-Kinzig-Kreisstadt umgezogen ist.

Schnell entfernt werden konnte ein etwa 40 x 40 Zentimeter großes Hakenkreuz, welche Unbekannte in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag am Pfosten eines Friedhofs im Uferweg in Gelnhausen aufgesprüht hatten. Die Tatzeit dürfte nach ersten Ermittlungen zwischen 0.30 Uhr und 10 Uhr am Vormittag liegen.

Die heimische Wirtschaft und insbesondere den Mittelstand trifft die Corona-Krise besonders hart. "Trotz aller Lockerungen ist das soziale Leben, wie wir es vor Corona kannten, noch nicht wieder in der Gegenwart angekommen. Viele kleine Unternehmen von der Gastronomie, Kinobetreiber bis hin zum Einzelhandel haben noch nicht im Ansatz  wieder den Geschäftsbetrieb den sie brauchen um weiterhin existieren zu können. Das Schlimmste, dass unserer Barbarossastadt passieren könnte, wären weitere Geschäftsschließungen und leer stehende Gebäude", so der Stadtverbandsvorsitzende der CDU Christian Litzinger.

Die Gelnhäuser Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten sind froh, dass der Magistrat, in dem alle Fraktionen zusammengearbeitet haben, nach langem Ringen ein Konzept angenommen hat, welches möglich macht, das Bad mit Verspätung nun doch noch zu öffnen.

ivw logo

Online Banner 300x250px MoPo 2

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner